Die Fledermaus

Das Papageno Musiktheater beschließt mit der Operette Die Fledermaus die Feierlichkeiten zum 20-jährigen Jubiläum des Theaters und präsentiert Anna Maria Kaufmann als Rosalinde in einem neuen Licht. Hans-Dieter Maienschein als Gerichtsdiener Frosch wird im September bereits sein 50-jähriges Bühnenjubiläum feiern – so wird auf und hinter der Bühne zelebriert. Die Schirmherrschaft für diese außergewöhnliche Produktion hat Frankfurts Stadtkämmerer und Bürgermeister Uwe Becker übernommen.

„Die Fledermaus“ zählt neben „Eine Nacht in Venedig“ und „Der Zigeunerbaron“ zu den bekanntesten Werken des Wiener Komponisten Johann Strauß. Bereits bei ihrer Uraufführung im Jahre 1847 im ‚Theater an der Wien‘ wurde „Die Fledermaus“ mit Begeisterung vom Publikum aufgenommen. Auch in Berlin wurde das Werk gleich nach der Premiere mit rund 300 Aufführungen zum Publikumserfolg. Bis heute steht „Die Fledermaus“ in regelmäßigen Abständen auf den Spielplänen unzähliger Opern- und Festspielhäuser. 

Das Stück

Eigentlich sollte der Wiener Lebemann Eisenstein eine mehrtägige Arreststrafe antreten doch stattdessen nimmt er einen Umweg und verbringt die letzte Nacht in Freiheit auf dem Ball des Prinzen Orlofski. Seiner Frau Rosalinde erzählt er davon nichts. Doch auch diese erscheint auf dem Ball – wenn auch in der Maskerade einer ungarischen Gräfin. Nichtsahnend umgarnt Eisenstein die schöne Unbekannte. Diese nutzt die Gunst der Stunde um heimlich die Treue ihres Gatten auf die Probe zu stellen. Auch der Gefängnisdirektor Dr. Falke ist auf dem Ball zu Gast – und auch er bedient sich eines Inkognitos und tritt als Chevalier Chagrin aus. Eisenstein und er trinken Bruderschaft. Umso größer ist die Überraschung, als sich die beiden am nächsten Morgen ohne Maskerade gegenüberstehen. Doch auch Rosalinde wird überrascht, als sie feststellen muss, dass ihr Geliebter, der Gesangslehrer Alfredo, anstelle ihres Mannes bereits in der Gefängniszelle sitzt.  »Gipfelpunkt der klassischen Operette«, »sehr wienerisch, aber auch etwas verführerisch ...« – der sonst so nüchtern-sachliche Operettenführer überschlägt sich fast, wenn es darum geht, die Qualitäten der Strauß’schen Fledermaus zu beschreiben. Abgerundet wird die Komödie durch die erfrischende Unbedarftheit des stets betrunkenen Gefängniswärters Frosch, der das komische Talent eines Schauspielers fordert.  

Anna Maria Kaufmann

Die kanadische Sopranistin Anna Maria Kaufmann gehört seit über zwei Jahrzehnten zu den großen Stimmen unserer Zeit. Sie konzertierte weltweit auf den bedeutendsten Bühnen und begeisterte mit ihrer klaren und unvergleichlich einfühlsamen Stimme ein Millionenpublikum. Perfektion, Disziplin und ihre bewundernswerte Leidenschaft für die Musik ebneten Anna Maria den Weg zu ihrem überwältigenden internationalen Erfolg. Mit ihrer einzigartigen Darbietung der „Christine“ im Musical-Klassiker „Phantom der Oper“ gelang Anna Maria Kaufmann an der Seite von Peter Hofmann 1990 der internationale Durchbruch. Seitdem überzeugt die Ausnahmekünstlerin mit einem breitgefächerten Repertoire aus Musical, Oper und Operette. Anna Maria Kaufmanns Ausnahmekönnen wurde im Laufe der Jahre mit einer Vielzahl an begehrten Auszeichnungen geehrt: Neben dreifach Platin und acht Goldenen Schallplatten für mehr als zwei Millionen verkaufte „Phantom der Oper“ CDs erhielt sie des Weiteren die „Goldene Europa“ durch die ARD, die Trophäe „Goldener Löwe“ durch Radio Luxemburg und den „Classic Award“ von Radio Regenbogen verliehen. Im vergangenen November veröffentlichte Anna Maria Kaufmann ihre neueste CD „Christmas with Love“. 

Tickets & Ablauf

Kategorie A zu € 75,55 pro Person 

Kategorie B zu € 55,55 pro Person

Kategorie C zu € 40,55 pro Person 

Jetzt Tickets für "Die Fledermaus" online buchen oder telefonisch unter 069 / 13 40 400

 

Spielzeiten:

Mittwoch, 11.10.2017 - 19:30 Uhr

Donnerstag, 12.10.2017 - 19:30 Uhr

Freitag, 13.10.2017 - 19:30 Uhr

Samstag, 14.10.2017 - 19:30 Uhr

Sonntag, 15.10.2017 - 16:00 Uhr

 

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte das Papageno Theater unter der Info-Hotline 069 / 51 50 38 (Dienstag bis Sonntag 09-13 Uhr)


Der Alchemist

Die Fliegende Volksbühne Frankfurt und das Gesellschaftshaus Palmengarten präsentieren „Der Alchemist“ mit kulinarischen Kreationen im Gesellschaftshaus Palmengarten.

Am 09. & 10.12., 16. & 17.12., 22. & 23.12. und 30. & 31.12. wird die Komödie in hessischer Mundart von Rainer Dachselt nach Ben Jonson gespielt.
Vorab servieren der Bankett-Küchenchef des Gesellschaftshauses, Steffen Haase, und sein Team ein köstliches 3-Gang Menü. Anschließend beginnt die Vorstellung von „Der Alchemist“ mit Michael Quast in der Titelrolle und dem Ensemble der Fliegenden Volksbühne.

Das Stück

Drei Gauner, eine Geschäftsidee: Als der alte Herr von Humbracht sein Geschäft und die Stadt wegen der Pest verlässt, tut sich sein Verwalter mit einem Betrügerpärchen zusammen und macht in dem leeren Gebäude eine Alchemistenbude auf.
Schnell spricht sich herum, dass in dem Haus wundersame Dinge vor sich gehen. Vom Weißen Gold ist die Rede, das sensationelle Kräfte verleihen soll. Bald steht halb Frankfurt Schlange und erhofft sich Reichtum, Macht und Liebesglück. Nur Herr Knodder bleibt skeptisch und versucht, dem Trio das Handwerk zu legen. Platzt irgendwann der Betrug oder wenigstens der große Kessel im sagenumwobenen Labor? Oder kommen die drei mit ihrem Hokuspokus durch?

Eine rasante Komödie über die Macht leerer Versprechungen und den unbedingten Glauben an teure Wunder.

Michael Quast

Der Frankfurter Schauspieler, Conférencier, Regisseur und Theaterdirektor ist Mitbegründer des „Barock am Main“-Festivals und leitet seit 2008 die Fliegende Volksbühne Frankfurt Rhein-Main. Nach seinem Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart war Quast an Theatern in ganz Deutschland engagiert und machte sich als Solokabarettist einen Namen. Vor allem mit seinen Adaptionen großer Theaterstoffe für kleine Besetzung, wie beispielsweise Goethes „Faust I“ oder Mozarts „Don Giovanni“, erregte er Aufsehen. Für seine vielfältige Arbeit wurde er unter anderem mit dem „Rheingau Musikpreis“ und dem Frankfurter „Binding Kulturpreis“ ausgezeichnet.Mit der Fliegenden Volksbühne hat Quast ein lebendiges Volkstheater mit großem Erfolg in Frankfurt geschaffen. 2018 soll sie ihren festen Platz im Cantate-Saal neben dem Frankfurter Goethehaus bekommen. Die Fliegende Volksbühne pflegt die Frankfurter Mundart und bringt Frankfurter Themen und Autoren auf die Bühne. Ihr erfolgreichstes Projekt ist das alljährliche Sommertheaterfestival „Barock am Main“. 

Tickets & Ablauf

Ablauf für die Veranstaltungstage (außer 31.12.2017)

Kategorie A zu € 99,00 pro Person inkl. Menü und Getränke

Kategorie B zu € 92,00 pro Person inkl. Menü und Getränke

Jetzt Tickets für "Der Alchemist" online buchen oder telefonisch unter 069 / 900 29 140


Menü ansehen


Einlass: 
17.30 Uhr

Menü: 18.00 - 19.30 Uhr

Beginn Stück: 20.00 - 21.45 Uhr

 

Ablauf für den 31.12.2017

Kategorie A zu € 139,00 pro Person inkl. Menü und Getränke

Kategorie B zu € 134,00 pro Person inkl. Menü und Getränke

Jetzt Tickets für "Der Alchemist" online buchen oder telefonisch unter 069 / 900 29 140


Menü ansehen


Einlass: 
16.30 Uhr

Menü: 17.00 - 18.30 Uhr

Beginn Stück: 19.00 - 20.45 Uhr

LOVEBALL-Frankfurt 2017

Auch in diesem Jahr findet Frankfurts buntester und schönster Ball im Gesellschaftshaus Palmengarten statt. Der LOVEBALL-Frankfurt geht am 02.Oktober 2017 in die zweite Runde. Freuen Sie sich dieses Jahr auf den britischen Ausnahmekünstler Marlon Roudette, 80er Jahre Superstar Kim Wilde, auf die hr-Bigband und Kult DJ Julian Smith. Genießen Sie außerdem köstliche Speisen und edle Tropfen von Deutschlands Top-Weingütern.

Weitere Informationen zum LOVEBALL, Programm, Tickets sowie Hotelübernachtungen finden Sie gleich hier.

Die Pressemitteilung zur Bekanntgabe von Marlon Roudette als Top-Act 2017 finden Sie hier.


Soziales Engagement

Das Gesellschaftshaus Palmengarten unterstützt ganzjährig viele soziale Organisationen und Institutionen. Mit verschiedenen Charity-Veranstaltungen wie dem LOVEBALL Frankfurt oder der Fraport Skyliners Benefiz-Gala unterstützen wir wichtige, soziale Projekte dessen Ideen und Ziele eng mit den Ideen unseres Hauses verankert sind. Unsere Unterstützung erfahren seit 5 Jahren folgende Institutionen:

 

Stiftung Palmengarten und Botanischer Garten Frankfurt am Main (seit 2013)
Unterstützen botanische und pädagogische Projekte

Lions Club Palmengarten (seit 2013)
Unterstützen Kinder- und Jugendprojekte

Fraport Skyliners / Basketball macht Schule (seit 2014)
Gründung von Schul-AG's im Rhein-Main-Gebiet

Abenteuerspielplatz Riederwald (seit 2014)
Setzt sich für die Lebensbedingung der Frankfurter Kinder ein

Gesunde Kids / Rotary Distrikt 1820 (seit 2016)
Bundesweite Initiative für die Gesundheit von Kindern zwischen 3 und 12 Jahren

AIDS-Hilfe Frankfurt (seit 2016)
Unterstützen seit über 30 Jahren von AIDS betroffene Personen

Human Rights Watch (seit 2016)
Wahrung der Menschenrechte